Schnittknoblauch

Knoblauch-Schnittlauch, ganze Blätter (Nira, Pak Gui Cahu, Nira, Thai Soi)
Geschmacklich näher am Knoblauch als am Schnittlauch: Schnittknoblauch, der viele Namen trägt
Knoblauch-Schnittlauch, geschnitten (Nira, Pak Gui Cahu, Nira, Thai Soi)
Klein geschnitten: Schnittknoblauch (Nira, Pak Gui Cahu, Nira, Thai Soi)
  • ENgarlic chives, oriental garlic
  • FRciboule de Chine
  • ITaglio cinese, erba cipollina cinese

Falls Sie den Geschmack von Knoblauch prinzipiell schätzen, aber ihn gerne grüner und milder hätten, bietet sich zunächst das Kraut Bärlauch an, das jedoch – zumindest frisch – den Nachteil hat, nur ca. zwei Monate im Jahr verfügbar zu sein. Ganzjährig erhältlich ist hingegen Schnittknoblauch, der äußerlich wie eine Mischung aus Lauch und Schnittlauch wirkt, und sich geschmacklich klar als Bärlauch-Alternative eignet, sprich: dezent nach Knoblauch schmeckt.

Botanisch haben wir es mit dem Lauchgewächs Allium tuberosum zu tun, das keineswegs neu ist, sich aber bislang primär in der »Nische« der asiatischen Küchen aufhält, wo es seit langem zu den Standardzutaten zählt. Im Supermarkt habe ich das Kraut noch nie entdeckt, Ihr Asia-Laden kann aber vermutlich weiterhelfen. Schnittknoblauch mangelt es nicht an Aliassen: auf deutsch heißt er auch Chinesischer Schnittlauch oder Knoblauch-Schnittlauch, im Asia-Laden wird er wahlweise als Nira (japanisch), Buchu (koreanisch), Pak Gui Chai oder Thai Soi (thailändisch) angeboten. Seine schmalen Blätter sind etwa 40–50 cm lang und 3–4 mm dick, dabei bilden sie keine Röhren aus, sondern sind fleischig und ineinander gerollt – näher am Lauch als am Schnittlauch.

In der Küche

Die Blätter schneiden Sie wie Schnittlauch in feine Streifen. Machen Sie das nicht zu früh, weil die geschnittenen Blätter schnell oxidieren und recht penetrant zu riechen beginnen. Auch länger einwirkende Hitze kann der Schnittknoblauch nicht gut ab, geben Sie ihn folglich erst möglichst spät zur Speise.

Wenn Sie Glück haben, sind Blüten an den Blättern – eher in Knospenform als aufgeblüht. Die sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern bringen auch noch etwas Süße ins Spiel, kommen Sie bloß nicht auf die Idee, sie wegzuwerfen. Blüten verwenden Sie am besten im Ganzen, im aufgeblühten Zustand sollten Sie davon absehen, sie zu waschen.

Gerichte

Sie können Schnittknoblauch überall verwenden, wo sie ansonsten Knoblauch oder Bärlauch nehmen würden – also für quasi alles außer Süßspeisen. Dass er in asiatischen Küchen populärer ist als bei uns, heißt mitnichten, dass er sich für asiatische Gerichte besonders gut eignet.