Munster chaud

Munster chaud – mit Münsterkäse gratinierte Kartoffeln
Es kann los gehen: Munster chaud, direkt aus dem Ofen

Wenn Sie im Elsass eine Bierstub oder ein nicht allzu prätentiöses Restaurant aufsuchen, ist die Chance recht hoch, dass Sie dort Munster chaud angeboten bekommen, wörtlich übersetzt also warmen Münster(käse). Munster zählt zu den bekanntesten elsässischen Spezialitäten, sein Name geht zurück aufs Vallée de Munster (Münstertal), das in den Vogesen liegt. Wenn der Käse als Munster oder Munster-Géromé firmiert, muss er aus dieser Region stammen, wird er in Deutschland produziert, läuft er unter Münsterkäse.

Munster (Münsterkäse) aus dem Elsass, Rohmilchkäse, halber Laib, 250 Gramm
Star des Gerichts: (Rohmilch-)Münsterkäse aus dem Elsass

Munster ist ein Rotschmiere-Weichkäse und wie alle Vertreter dieser Klasse ein böser Stinker – siehe Limburger, Romadur etc. Schmecken tut er glücklicherweise nicht halb so aufdringlich: allemal kräftig zwar, aber ausgewogen mit einem Hauch von Süße. Als Munster chaud hat er einen ausgedehnten Aufenthalt im Backofen hinter sich, wo er gut und gleichmäßig schmilzt und mit ausreichend Zeit eine knusprige Kruste bildet. Auch im Backofen bleibt Munster unüberriechbar und überrascht beim Essen neuerlich durch äußerste Gefälligkeit, die auch vorsichtigeren Käse-Essern zusagen sollte.

Munster chaud – knapp gegarte Kartoffelscheiben werden in gebutterte Form geschichtet
Knapp gegarte Kartoffelscheiben in gebutterte Form schichten
Munster chaud – gedünstete Zwiebelwürfel auf den Kartoffelscheiben verteilen
Gedünstete Zwiebelwürfel auf den Kartoffelscheiben verteilen
Munster chaud – Münsterkäse in dünne Scheiben schneiden, Kartoffeln mit ihnen belegen und mit Kümmel bestreuen
Käse in dünne Scheiben schneiden, Kartoffeln belegen und mit Kümmel bestreuen

In aller Regel wandert der Munster nicht alleine in den Ofen, sondern ergießt sich auf einer geeigneten Unterlage. In der Mehrzahl der Fälle besteht diese aus Kartoffeln, auch (Toast-)Brot oder ein Boden aus Teig eignen sich, etwa in Gestalt eines Flammkuchens. Greifen Sie am besten zu Munster fermier aus traditioneller Rohmilch-Produktion, der ausgeprägter und charaktervoller schmeckt als ebenfalls erhältliche pasteurisierte Qualitäten. Ausreichende Reife lässt schon der Geruch erkennen, der Laib ist dann cremig-weich und die Rotschmiere fängt an, sich partiell zu verflüssigen.

Munster chaud – mit Münsterkäse überbackene Kartoffeln
Munster chaud – Kartoffeln mit Münsterkäse überbacken

Rezept2 Personen

Munster chaud mit Pellkartoffeln

  • 250 g Munster
  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 TL Kümmel
  • Butter, Salz, Pfeffer

Ungeschälte Kartoffeln 20–25 Minuten knapp gar kochen, pellen und in 3–4 mm dicke Scheiben schneiden.

Während die Kartoffeln garen, Backofen auf 200 °C vorheizen.

Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in Butter bei kleiner Hitze goldgelb weichdünsten.

Auflaufform buttern, Kartoffelscheiben dachziegelartig einschichten, salzen und pfeffern.

Gedünstete Zwiebeln darüber geben, Munster in möglichst dünne Scheiben schneiden und die Kartoffeln damit bedecken, zum Schluss mit Kümmel bestreuen.

Etwa 30 Minuten backen, bis der Käse eine knusprige Kruste gebildet hat.